Himmelfahrtskommando – Lagebesprechung

Heute: Kleines Tief.Der Grund: Der nahtverdeckte Reißverschluss, der sich leider nicht bedeckt halten wollte. (Auf dem Bild erahnt man es nur.)
image

Nach dem Einnähen war ich echt frustriert. Ich hab mir Mühe gegeben, extra diesen Nähfuß benutzt. Hat aber gar nichts gebracht. Das Kleid sieht ja trotzdem schön aus, aber an sowas sieht man halt doch das selbstgemachte, das stört mich und hindert mich am anziehen. Nun ja, mit Strickjacke drüber zur Not. Ich frier ja eh so schnell. Motivation die letzten zwei/drei überschaubaren Schritte zu nähen, hatte ich bisher nicht (aber auch keine Zeit und das Wetter ist ja zudem auch wenig sonmerlich und damit wenig motivierend gewesen).
Also mal schauen, was die nächste Woche so bringt.

Was die anderen nähen und ob es besser gelingt, sieht man hier.

Advertisements

Himmelfahrtskommando – Die Offensive

Yieppiiieh oder Oje?

Ich glaube, es läuft ganz ok bis jetzt. Letzte Woche an zwei Abenden zugeschnitten und dieses Wochenende viel genäht. Gestern habe ich das Oberteil genäht inkl. Futter, das hat aber schon so ca. zwei Stunden gedauert.

wpid-IMAG0439.jpg

Ich habe die Falten in die Rockteile genäht. Das hat auch gedauert, da ich mir ja Sorgfalt vorgenommen hatte. Die Außenrockteile sind mittlerweile mit Taschen versehen und die Seitennähte sind genäht. Das mit den Taschen und Seitennähten war etwas frickelig, aber es sieht ok aus, denke ich. Beide Teile passen, aber enger dürfte da nichts sein. Der Rückenausschnitt steht je nach Bewegung etwas ab, aber ich hoffe, das gibt sich, wenn das Oberteil durch das Rockteil „beschwert“ ist. Ansonsten bräuchte ich da dann nochmal eure Meinung.

wpid-IMAG0447.jpg
Die nächsten Schritte sind: Ober-und Rockteile mit dem Bund verbinden, Reißverschluss einnähen (Aah!), Rockfutter anbringen und das Ganze säumen. Wenn mich das Kleid überzeugt, mache ich das evtl. per Hand, mal sehen.

Ich bin also ganz gut im Zeitplan, wäre aber gerne mit den meisten Sachen schon eher fertig. Wenn ich so ein unfertiges (und für mich auch größeres) Projekt rumliegen habe, hindert mich das nämlich an den anderen Notwendigkeiten des Alltags. Ich sage nur: Mein Schreibtisch und die Nähmaschine befinden sich im selben Raum. Das muss ich wohl noch lernen, wenn ich am Kleidung nähen dran bleiben will. Dass es Zeit braucht und auch nach und nach fertig werden kann. Ich gehöre ja zu denen, die am liebsten immer sofort ein Ergebnis hätten. Dieses Wochenende habe ich mir aber nochmal Kreativität gegönnt und neben dem Sew-Along noch ein kleines Reißverschlusstäschchen genäht und ich habe angefangen zu Häkeln!

Wie es bei den Anderen so aussieht, seht ihr heute hier!

Himmelfahrtskommando – Der „Schlachtplan“

Vorab vielen lieben Dank für eure Kommentare, die mir Stoff und Schnitt nochmal bestätigt haben!

Folgendes steht heute an:

Was ist zu tun, um das Ziel zu erreichen? Muss der Schnitt noch geändert werden? Muss noch etwas besorgt werden? Welche Arbeitsschritte sind nötig? Wie viel Zeit hab ich realistisch gesehen? Welche Probleme könnten auftreten? Wo sind die Abkürzungen?

Einen festen Plan habe ich mir nicht gemacht. Ich werde je nach Zeit und Laune in kleineren Teilschritten vorgehen.

Ich habe aber immerhin schon das Schnittmuster kopiert und ausgeschnitten. Mit der Größe bin ich da allerdings etwas unsicher. Laut Größentabelle habe ich zu kleine Brüste für zu viel Taille. Ich habe daher heute das Oberteil probegenäht. Um die Brust herum eine 34 und zur Taille hin eine 36 ausgeschnitten. Das passt jetzt ganz ok, glaube ich. Es hängt ja auch davon ab wie der Stoff sich so verhält, der Probestoff war etwas fester als der geplante Stoff. Beim Zuschneiden muss ich auf jeden Fall auf ausreichend Nahtzugabe achten! Ich hoffe also, dass ich um größere Änderungen herumkomme.

IMAG0436

Der Stoff ist auch schon angekommen, was mich sehr gefreut hat! Der Oberstoff ist schon gewaschen und trocknet gerade, der Futterstoff muss noch. Der Futterstoff ist ganz bezaubernd zart und luftig, der Oberstoff etwas fester. Ich bin gespannt, ob er nach der Wäsche etwas weicher ist. Die Farbe ist etwas dunkler als gedacht, aber mir gefällt sie trotzdem. Eventuell muss ich einen passenderen Reißverschluss kaufen in dunkelgrau, ich hatte einen weißen geplant. Aber das ist ja eine Kleinigkeit.

Was die anderen so planen, kann man heute hier bewundern!

Himmelfahrtskommando

Mein erster Sew-Along! Spontan hab ich mich dazu entschlossen hier mitzumachen. Daher erstmal ein Dankeschön für die Organisation des Ganzen!!
Meine letzten Nähprojekte haben mich alle nicht so recht zufrieden gestellt. Ich habe noch nicht so viel Erfahrung, klar, aber trotzdem könnte jetzt auch mal wieder ein schönes, tragbares Teil rumkommen. Lust auf rutschigen Jersey hab ich nach zwei Kleidern aus diesem Stoff erstmal nicht mehr. Also hab ich mich für ein luftiges Baumwollkleid für den Sommer entschieden. Das wollte ich so oder so mal nähen, und nun hab ich eine Struktur
und sozialen Druck es auch zu tun.

Es soll ein Kleid aus der Zeitschrift „Stitched by you“ werden, welche mal in einem Stoffpaket dabei lag. Hier sieht man es in fertig und schön. 🙂 Ich habe Stoff im Internet bestellt (hier) und bin gespannt, ob er von der Qualität her geeignet ist. Eigentlich wollte ich Stoffe erstmal lieber „in echt“ kaufen, aber ich hatte da noch diesen Gutschein, der mir jetzt genau die Versandkosten erspart.

IMAG0428

Ich hoffe nun sehr, dass das Kleid auch etwas wird! Und, dass ich mit Geduld und Plan und Sorgfalt (!!!) daran gehe. Das wäre ein schöner Erfolg und was ist eine bessere Belohnung als ein Sommerkleid??!!!