Advent, Advent

Ich hatte mich einerseits schon sehr auf den Advent gefreut, auf der anderen Seite hatte ich aber auch etwas Angst, dass ich vor lauter selbst produziertem Stress (vor allem Unistress, aber auch Geschenke besorgen,…) den Advent gar nicht richtig genießen kann. Gestern fühlte es sich dann auch stressig an.
Da die nächsten beiden Wochenenden bei mir schon voller Pflichten sind, mussten sind wir losgezogen, um Schmuck für den Adventskranz zu kaufen und Plätzchen-Zutaten. Mein Freund hat den Kranz geschmückt, ich habe gebacken. Am Ende hatten wir einen schönen Kranz und Berliner Brot sowie Nussplätzchen.

Bild
Rechtzeitig am Freitag Abend, haben wir unseren Adventskalender aufgehangen, dessen Säckchen ich in den letzten Wochen zwischendurch genäht habe. Ich habe ein paar Stoffreste verbraucht und die restlichen aus gekauftem Weihnachtsstoff genäht.

BildIch hoffe, dass mein Adventsstress damit erstmal nachlässt, denn alle Deko- und Backvorhaben sind ja schon umgesetzt und ich kann mich ans genießen machen. 🙂
Habt einen schönen ersten Advent!!!

Advertisements

2 Gedanken zu „Advent, Advent

  1. Selbst gebastelte Adventskalender sind die besten! Und frei von Schadstoffen 😉 Wo hast du denn die süßen Klammern her?
    Eine entspannte Adventszeit,
    Constance

    • Ja, das stimmt. 😉
      Die Klammern sind von Nanu-Nana. Aber ich hab solche auch schon in anderen Dekoläden gesehen.
      Danke! Dir auch einen schönen Advent! Den passenden Schnee habt ihr ja schon. Was ein schöner Hintergrund für einen schönen Adventskalender 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s